Während die Gestaltung einer Internetseite oftmals unter der Regie einer Werbeagentur nach Briefing und Absprache mit dem Kunden durch die Hand eines Webdesigners entsteht, kann die Sammlung und Bereitstellung der Inhalte für eine solche Seite je nach Thema und dessen Komplexität gegebenenfalls beim Kunden „hängenbleiben“.

Gerade bei neu aufgesetzten Webseiten mag das mitunter zu einer sehr langwierigen, arbeitsintensiven Angelegenheit mutieren. Die Person, die diese Aufgabe übernimmt, muss zwangsläufig über sehr gute Kenntnisse der Produkte, Dienstleistungen und über das Unternehmen an sich verfügen. Je nach Größe der Firma stehen hierfür Kapazitäten in einer internen Marketingabteilung oder bei einer Marketingfachkraft zur Verfügung. In besonderen Fällen stellt gar der Geschäftsführer die benötigten Informationen, mit der die Internetseiten gefüllt werden sollen, höchstpersönlich zusammen. Dazu gehören prägnante Überschriften, Teasertexte für die Startseite, Beschreibungen der Produkte, Leistungen und des Firmenprofils - samt Fotos, Grafiken, Logos sowie Definitionen der zu erstellenden Verlinkungen innerhalb der Internetpräsenz als auch zu externen Internetplattformen und Internetseiten von Geschäftspartnern.

Je nach Umfang einer Internetpräsenz kann die Content-Sammlung mehrere Tage oder gar Wochen in Anspruch nehmen. Gegebenenfalls müssen Inhalte mit Ansprechpartnern im eigenen Unternehmen, z. B. mit Fachbereichsleitern oder der Geschäftsleitung, abgestimmt werden. Oder es ergibt sich der Fall, dass Inhalte von externen Partnern wie Verbänden, Berufsgenossenschaften o. ä. angefordert werden sollen, um diese auf der eigenen Internetseite zu präsentieren und eine entsprechende Verlinkung zu anderen Seiten herzustellen. Den Rezepten zur Steigerung der Bekanntheit einer Website sind kaum Grenzen gesetzt. Gerade die Verlinkung zu anderen Internetseiten kann die Findbarkeit einer Seite im Internet deutlich verbessern. Mit einer entsprechenden Verzweigung verschiedener Internetseiten steigen die Chancen, in den Ergebnislisten der Suchmaschinen auf bessere Plätze zu wandern.

Wer diese Arbeiten und den damit verbundenen Aufwand nicht selbst leisten möchte oder aus terminlichen Gründen nicht über entsprechende Kapazitäten verfügt, um dies zu tun, kann für die Realisierung Fachpersonal außerhalb der eigenen Firma rekrutieren. Zum einen besteht die Möglichkeit, die ausführende Werbeagentur einzuspannen, oder aber einen freien Texter und Konzeptioner zu engagieren. Hierbei muss allerdings mit eingeplant werden, dass sich diese Person mit ausreichend Zeit in die firmenspezifischen Themen einarbeiten kann. Zudem sollte ein Ansprechpartner zur Verfügung stehen, der Fragen beantwortet, und gegebenenfalls noch fehlende Informationen bereitstellt.

Content-Konzeption für Print und Web: „Des Pudels Kern herausarbeiten.“

MaKoTe - Büro für Marketing, Konzeption, Text