Ist der Markenkern gesund, glänzt das Angebot

Man sagt langläufig, dass es auf die inneren Werte ankommt. Das trifft absolut auf das Angebot eines Dienstleistungsunternehmens oder die Produkte eines Herstellers zu. Es gilt den Kern einer Leistung zu fixieren und darauf aufbauend eine Strategie für die Vermarktung zu entwickeln. Nicht umgekehrt. Denn wird mehr versprochen als später eingehalten wird, werden Interessenten und Kunden enttäuscht sein. Passen jedoch die werblichen Aussagen mit dem Potenzial des angebotenen Produkts oder Service überein, kann quasi nichts schiefgehen. Die Erwartungshaltung der Zielgruppe wird zu fast 100 Prozent erfüllt. Ganz egal, ob es sich um einen Billigartikel oder ein hochpreisiges Produkt handelt. Es strahlt das aus, was es tatsächlich leisten kann. Nicht mehr und nicht weniger. Der Kunde kann zufrieden sein.

Das Innere sorgfältig freilegen

Nachhaltiges Marketing ist vom Inneren ausgehend für die Außenwelt – sprich die Zielgruppen - entwickelt. Das kann, wenn man den Faktor Glück einmal unberücksichtigt lässt, nur funktionieren, wenn am Beginn einer Aktivität knallhart recherchiert wird. Nicht die Vorstellungen eines Herstellers oder die eines Handwerksmeisters bilden die Basis einer seriösen Kampagne, sondern die Fakten rund um das Produkt oder die Leistungen, die es zu bewerben gilt. Zielgruppen, Fakten, Argumente, Alleinstellungsmerkmale, Vorteile und vieles mehr müssen im Vorfeld auf den Tisch. Da gibt es kein wenn und aber. Soll die Werbeaussage authentisch, fundiert und zukunftstauglich sein.

Vom Markenkern zehrt Ihr Business lange

Schweiß, Tränen und viel Arbeit liegen am Beginn einer neuen Markenwelt oder einer Werbekampagne. Auftraggeber von Werbe-, Marketing- oder Internetagenturen sollten sich mit weniger nicht zufrieden geben. Knackige, wenige Kernaussagen und eine klare Vorteilsargumentation - „the reason why“ jemand ein Produkt überhaupt kaufen sollte“ - sind für Werbemaßnahmen, die im Folgenden angestoßen werden, das Basismaterial par excellence. Arbeitet man hier aufbauend und hält die gesteckten Formulierungen geradezu penetrant ein, kann der Erfolg unter üblichen Marktbedingungen schwerlich ausbleiben. Ist das Kommunikationspaket erst geschnürt, erspart man sich zukünftig auch die oft langwierigen Diskussionen, die Fragestellung „Wie machen wir das denn nun?“ Über alle Medien hinweg werden Kampagnen und Darstellungen auf Grundlage der definierten Matrix frei von Unsicherheiten und Zeitverlust umgesetzt. Der Umstand anhand durchgängiger Kernaussagen bei den Zielgruppen einen hohen Lerneffekt zu erzielen, kann nur als weiterer Vorteil gewertet werden.

Kernaussagen: Da greifen alle gerne zu

Oft sind es nur wenige Sätze, dabei äußert verständlich und präzise formuliert. Von der Geschäftsführung, über das Vertriebsteam bis hin zu den Kollegen in der Fertigung hat sie jeder verstanden und verinnerlicht. Nur so kann nach außen hin ein überzeugendes und nachhaltiges Bild der Firma vermittelt werden. Hier müssen alle an einem Strang ziehen. Und am Ende auch die Werbeagentur, die vielleicht als neuer Dienstleister später mit ins Boot geholt wird. Ist die Urbotschaft eines Betriebes oder eines Industrieunternehmens fundiert recherchiert und sauber definiert, gibt es keine Irritationen.

Vielmehr kann ohne Mühe von allen Beteiligten klar beschrieben und argumentiert werden, warum der Interessent dieses Angebot annehmen sollte – und kein anderes.

Sie werden Ihr Marketing lieben.

 

 

Foto: shutterstock

MaKoTe - Büro für Marketing, Konzeption, Text